Willkommen

English srpski   impressum

Navigation

Beitrag;Kommentar
Wechselradberechnung
Geometrie von Kegelrädern
Schnecke und Schneckenrad

News

Leistungsbericht
Die weitere Pflege dieser Seite ist abhängig von gezeigten Interesse. Aktualisiert am 20-03-2013: Verzahnungsqualität Toleranzfeld nach DIN3967; Achsabstand ISO-Symbol; Rundlaufabweichung; Flankenlinien-Winkelabweichung

Tips & Tricks
Innenstirnrädern:
  • Zähnezahl des Rades mit dem Vorzeichen '-' eingeben
  • Das Vorzeichen des Profilverschiebungs-
    faktors des Rades beachten
  • Abmassreihe des Rades 'h' eingeben
Benutzerdefinierte Suche

Online-Zahnradberechnung von Gerad- und Schrägstirnrädern mit Evolventenverzahnung

Größen des Einzelrades und Stirnradpaarung - einfach, schnell und völlig kostenlos!
Sinnvolle Vorkenntnisse zum Verständnis: Begriffe und Bestimmungsgrößen für Stirnräder

Dateneingabe

Treibender Rad bzw. Ritzel Getriebener Rad
Zähnezahl [ganze Zahl]:
Normalmodul, (Werkzeug) [mm]:
Schrägungswinkel β: [°]:   [']:   ["]:  
Eingriffswinkel α, (Werkzeug): [°]:   [']:   ["]:  
Kopfhöhenfakt.[Teilen des Normalmoduls]:
Fußhöhenfaktor [Teilen des Normalmoduls]:
Profilverschiebungsfaktor:
Zahnbreite [mm]:
Verzahnungsqualität; Abmassreihe;
Toleranzreihe:
Oberes Zahnweitenabmaß[mm]:
Unteres Zahnweitenabmaß[mm]:
Achsabstand [mm]:
Achsabstand Abmaß [mm]:
Achsabstand ISO-Symbol js:
Kugel-und Rollendurchmesser [mm] (0=Vorschlag):
Dateneingabe:  für Test Vorgegebenedaten absenden, oder
neue Werte eingeben
  • Eingriffswinkel
    Die Flanken des Bezugsprofils, (DIN 867), schließen mit der Normalen zur Profilbezugslinie den Profilwinkel gleich Eingriffswinkel α ein. Das Bezugsprofil von Verzahnungswerkzeugen ist nach DIN 3972 festgelegt.




  • Profilverschiebungsfaktoren x1 und x2 sind gegeben
    Eingabefeld für Achsabstand leer lassen; es wird im Ergebnis gezeigt.
    Wenn Profilverschiebungsfaktoren x1 und x2 und Achsabstand gegeben sind, im Ergebnis werden vorgegebene Profilverschiebungsfaktoren vernachlässigen und es werden für den vorgegebenen Achsabstand Profilverschiebungsfaktoren x1 und x2 bezüglich der Anforderungen auf Ausgeglichenheit der Zahnfußdicken ausrechnen.
  • Der Profilverschiebungsfaktor x1 oder x2 und der Achsabstand sind eingegeben
    das Eingabefeld der anderen Profilverschiebungsfaktor leer lassen,
    es wird im Ergebnis gezeigt
    Zur Beachtung: Der radial gemessene Betrag der Verschiebung aus der den Teilkreis berührenden Lage wird mit Profilverschiebung bezeichnet. Sie wird bei Verschiebung von Radzentrum weg pozitiv, bei Verschiebung gegen das Radzentrum hin negativ in Rechnung gestellt (gilt auch bei Innenstirnrädern).
  • Achsabstand eingeben
    Eingabefelder der Profilverschiebungsfaktoren leer lassen, im Gegenteil ist den vorherigen Kriterium gültig;
    es werden für den vorgegebenen Achsabstand Profilverschiebungsfaktoren x1 und x2 bezüglich der Anforderungen auf Ausgeglichenheit der Zahnfußdicken ausrechnen.
Vorgehensweise für einen neuen Radpaar:
  • Zähnezahl, Normalmodul, Schrägungswinkel eingeben
    Eingabefelder der Profilverschiebungsfaktoren und für den Achsabstand leer lassen; sog. "Null-Räder" mit dem "Null-Achsabstand"
  • Eingabedaten absenden
  • Das Ergebnis untersuchen:
    Ein sinnvoller Achsabstand wäre von (Null-Achsabstand) bis (Null-Achsabstand + Normalmodul)
  • Der im Entwurf angenommenen Achsabstand eingeben und "Eingabedaten absenden"
  • Es wird im neuen Ergebnis eine Profilverschiebungsverteilung bezüglich der Anforderungen auf Ausgeglichenheit der Zahnfußdicke verwirklicht
    Gleit-Roll-Verhältnis Vc/Vr am Ritzelzahnkopf soll nicht größer als am Radzahnkopf sein; Gleit-Roll-Verhältnis Vc/Vr am Radzahnkopf darf nicht größer als 3 sein; (Gleit-Geschwindigkeit darf nicht größer als 3 mal Roll-Geschwindigkeit sein)!
    Eine Anpassung ist mit der Änderung von Achsabstand möglich.
    Für eine Ausgleichung des Gleit-Roll-Verhältnises Vc/Vr geben Sie mit dem "Copy-Paste" einer von der entsprechenden Profilverschiebungsfaktoren aus dem Ergebnis als neue Eingabe ein.
  • Eingabedaten absenden und das Ergebnis untersuchen
Die Ergebnisliste bietet Ihnen die weitere Werte über:
Stirnmodul; Teilkreisdurchmesser; Kopfkreisdurchmesser; Fußkreisdurchmesser; Grundkreisdurchmesser; Oberes -UnteresZahndickenabmaß; Zahndickentoleranz; Zahndickenschwankung nach DIN3967; Zahnweite; Normalteilung; Teilkreisteilung /Stirnteilung/; Grundteilung /Eingriffsteilung/; Grundkreisteilung /Stirngrundteilung/; Sprungüberdeckung; Ersatzzähnezahl; Zweikugelmaß; Zahndickensehne im Normalschnitt; Rundlaufabweichung; Flankenlinien-Winkelabweichung;
Größen der Außen-Stirnradpaarung: Achsabstand; Zähnezahlverhältnis /Übersetzungsverhältnis/; Betriebswälzkreisdurchmesser; Fußnutzkreisdurchmesser; Betriebseingriffswinkel im Stirnschnitt; Eingriffsstrecke; Aktive Profillänge vom Zahnkopf aus; Kopfüberdeckungsgrad; Eingriffsdauer; Gesamtüberdeckung; Verdrehflankenspiel; Radialspiel; Gleit-Roll-Verhältnis; /Spezif.Gleiten/; Zahneingriff am Bildschirm.

Seitenanfang